Blog von Minensie
 
Eintrag #18, 08.07.2005, 11:02 Uhr

Essen und deren Verwertung

Ich geh ja nicht sehr oft einkaufen. Alle 2 bis 3 Wochen. Und wenn ich für mich selber einkaufe bezahl ich selten über 20 €. Eigentlich sehr sparsam, wenn ich das mal so behaupten darf.
Und trotzdem. Jedesmal wenn ich meinen Kühlschrank auswische kann ich einiges ausmisten, was alt und abgelaufen ist. Und ich frage mich - wie mach ich das?
Besser gefragt - wie kann ich das unterbinden?

Ich trau mich mittlerweile gar nicht mehr Brot zu kaufen, weil ich weiß, es wird nur hart und schlecht. Und dann jammer ich die ganze Zeit, weil kein Brot da ist. Oder Wurst. Oder Eier. Sie werden schlecht noch bevor ich die Verpackung aufmach. *hmpf*
Oder Kartoffeln und Zwiebeln. Oder Milch! Milch ist ganz besonders schlimm. 1 Liter Milch wird bei mir grundsätzlich sauer.

Wenn ich Frühschicht hab, dann frühstücke ich nicht. Warum auch, wer kann bitteschön um 5 Uhr morgen irgendwas zu Essen runterwürgen? Ich bin froh, wenn der Cappu nicht stehen bleibt (auch so ein Thema, ich  und kaffeeartiges - da bleibt immer was in der Tasse). Natürlich vergess ich dann auch immer was zu Essen mit auf die Arbeit zu nehmen, grad so, dass ich an das Trinken denk.
Nach der Frühschicht geh ich dann meist zum 2. Chef und komm nicht vor 18 Uhr, wenn ich zu meinem Herrn von und zu gehe nicht vor 22:30 Uhr, heim. Und dann noch was kochen? Hm.
Wenn ich Spätschicht habe, dann frühstücke ich ausgibig (so wie jetzt). Zum Mittagessen komm ich meist nicht mehr, weil ich entweder schon vorher beim 2. Chef bin, oder aber um 11 Uhr noch satt vom Frühstück bin und somit auf 12 Uhr nichts kochen will. Und dann hab ich das gleiche Spiel wie sonst, 21 Uhr Dienstschluss - 22 Uhr daheim - keine Lust zum kochen.
Wenn ich das so überdacht zu Worte bring, fällt mir schon ein wie ich es unterbinden kann, nämlich mit weniger kaufen. Aber wie wenig soll ich denn noch einkaufen? Ich bin stolz wie Oskar, dass mein kleiner Kühlschrank mir endlich nicht mehr so gähnend leer erscheint. Schon allein die 2 Flaschen Öl und die Butter und die Milch machen ihn wirklich voll ;o)

Ach man, das ärgert mich wirklich. Wie ein Arbeitskollege mir vor kurzem erst unter die Nase gerieben hat: Du lebst hier im Paradies, kannst ohne Probleme was trinken und was essen und tust es viel zu wenig - woanders würden sie für ein Brötchen schon fast töten.

Hm.

Mine
 

Wer war da?

 
 (34) serialize

... und 137 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick