Blog von Zorro
 
Eintrag #1, 14.05.2005, 20:47 Uhr

Einsam

Geschrieben 07.05. ca. 22.30 Uhr

Es gibt diese Momente.
Umgeben von 1000 Menschen ist man einsam..
Und möchte einsam sein.
Keine Chance jemand zu erklären warum ... wie man sich fühlt.
Glück scheint mir so zweidimensional ... nur gemalt ... absolut künstlich.

Wie baut man eine Maschiene, deren Funktion man nicht verseht?
Wie lebt man ein Gefüht, das man nicht (mehr) kennt?
Einfach versuchen?
Dazu fehlt es mir an Mut, Versand .... an Ehrlichkeit ...

Messe gelesen?
Ende als Anfang?
Wahrheit verpackt?
Mundwinkel wollen sich nicht bewegen ....
ich bin so müde
des Nachdenkens, des Zweifelns, des Fühlens
.... und wenn das  Leben ausmacht, dann auch des Leben.

Ich verstehe das nicht. Sonst bin ich so ein genügsamer Typ. Freue mich über Details und bin mit wenig zu frieden.
Nun gelingt es mir nicht mehr aus Kleinigkeiten Freude zu ziehen. Nichts, das mich glücklich macht, mich erfreut.
Erwarte ich zu viel vom Leben?
Verlange ich alles für mich allein?

Keine Lust mehr nach zu denken. Fragen ohne Antworten zu stellen.
Ich bin müde.
 

Wer war da?

 
 (??) wbs
 (39) dusselkopfKing
 (??) kCara
 (??) annanightcat
 (36) katjabarry
 (35) cascabel
 (??) bluefire
 (36) sbiegen
 (??) autark
 (31) gluppschi

... und 6 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick