Blog von wintermute
 
Eintrag #34, 24.01.2005, 10:36 Uhr

einfach mal nein sagen

das muss man können. das ist wichtig im leben, auch später noch. ich kann es eigentlich nicht. also nur selten. weil ich doch irgendwie das gefühl habe, damit jemanden zu betrügen. um was auch immer.
bielefeld ist eigentlich eine ganz nette stadt. ok, aufwachsen möchte ich da nicht, meine kinder großkriegen auch nicht. aber sonst, wenn nicht ständig der himmel über dieser stadt weinen würde, es könnte sehr nett sein dort. beinahe überall bekommt man kaffee, was essentiell ist, wenn man es so gewohnt ist mutet es schon komisch an, an einen ort zu kommen wo man nicht an jeder ecke einen kaffeebecher mitnehmen zu können. aber das ist ja dort nicht so. gut, der straßenbelag im innenstadtbereich könnte mal erneuert werden, oder wenigstens vereinheitlicht. aber das ist auch eine form von charakter, so.
ja, man könnte auch darüber nachdenken, die innenstadt zu überdachen. das würde wahrscheinlich etwas bringen, so könnte man ungenässt von einem sportwettenladen zum nächsten hüpfen. dazu könnte man die zeit nutzen in der gelbe tennisballsurrogate singen. oder man leiht sich einen regenschirm der bielefeld stadtmarketing irgendwas.
ausserdem gibt es ja noch schöne grünflächen, überall in der stadt verteilt. da können die penner schön weich liegen, wenn im winter die parkbänke demontiert sind. oder man sagt sich einfach, wenns regnet dann regnets halt. und zieht sich seine mütze etwas tiefer ins gesicht. und manchmal regnet es sogar nicht. das sind meist die momente in denen man ankommt... bis zum ersten kaffeeladen hält es an. lustig eigentlich, das war bis jetzt jedes mal so.
gut, über die menschen da zu schreiben bringt jetzt nicht so viel, aber die, die ich kenne, sind nett.

ach ja, es kam noch was, der sonntag abend. alle menschen sind mehr oder weniger schlecht drauf, versuchen krampfhaft einen streit vom zaun zu brechen und ich idiot gehe darauf ein, zwei mal, den ersten breche ich ab, um frustriert den computer abzuschalten, dann kommt der zweite und bei dem vorwurf nach einem wochenende ohne sie würde ich jedesmal zur ego-sau mutieren und sie brauche dann immer drei tage um mich wieder hinzukriegen kann ich mir dann doch ein lautes lachen verkneifen und grinse in mich hinein, gut, daß ich eine eigene bettdecke habe in solchen momenten. es wäre schon frustrierend, wenn ich darüber nachdenken würde. gut, daß es nur abends so ist, wenn ich den tag in der uni verbringe. wochenenden sind schlimmer.
 

Wer war da?

 
 (??) SashaCrazyHuhn
 (25) davidg92
 (49) mehanik68
 (??) ryk
 (??) Emu99
 (??) klamm
 (??) bluefire
 (??) Macbeth7532
 (36) Zagreus
 (??) cygnus

... und 116 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick