Blog von Maik23
 
Eintrag #9, 31.10.2006, 00:50 Uhr

Ein Törrrröööööö auf die Bundeswehr in Afghanistan

Skandal, Skandal, immer wieder schallt es dieser Tage durch die Presselandschaft. Warum? Na wegen der Bilder deutscher Soldaten, wie sie sich in Afghanistan, dem Abenteuerspielplatz für große Kinder, mit menschlichen Knochen vergnügen.

Bin ich über die Bilder geschockt? Nein!
Das Einzige was mich wegen der Bilder in den letzten Tagen verstärkt bewegt hat waren die Gedanken, wie es einem selber mal ergehen wird. In 100 oder 200 Jahren. Rennt dann vielleicht auch einer mit meinem ollen Schädel durch die Gegend rum und macht damit was auch immer, vielleicht die altbekannte Hamlet Nummer mit Yoricks Schädel? Keine Ahnung, jedenfalls ist mir dadurch die eigene Vergänglichkeit wieder ein wenig bewußter geworden, wo ich diese ansonsten doch recht gut verdrängen kann, weil ich davon nichts wissen will.

Tja, und dann in dem ganzen Skandalgeschrei und der Panikmache, dass Deutschland jetzt ins Visier der Terroristen rückt, da sind mir die Elefanten eingefalllen, töööörrrröööö.

Ich erinnere mich an eine Dokumentation in der es um Elefanten ging. Und ich erinnere mich, wie diese an einem Elefantenfriedhof vorbeikamen und zuächst ehrfüchtig stehen blieben. Aber anstatt wie Menschen anzufangen eine Schweigeminute einzulegen oder fein säuberlich mit einem Schäufelchen und einem Sack voll Erde Blumen einzupflanzen, haben sie mit den Knochen ihrer Vorfahren gespielt. Sie haben sie berührt, weggeschoben und hochgehoben.

Die Szenerie wirkte auch ehrfürchtig aber letztendlich taten sie kaum etwas anderes im Rahmen iherer Möglichkeiten, als es die Soldaten getan haben. Und es war so, als wenn sie auf diese Art mit den Vorfahren kommunizierten und es war irgendwie faszinierend.

"Soldaten sind Mörder" sagte Tucholsky dereinst so treffend, doch sie sind auch Menschen und ebenso ein Teil der vielen Lebewesen auf dieser Erde, genau wie die Elefanten. Törrröööööö

Also verurteilt die armen Wichte nicht, die tausende Kilometer von zu Hause fort versuchen für Recht und Ordnung zu sorgen. Mit Knochen rumzuspielen ist jedenfalls kein Verbrechen.

Gruss

Maik


www.gewinnwand.de
www.shit4you.de
www.asitoaster.de
 

Wer war da?

 
Bisher haben 11 Gäste diesen Blog besucht.
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick