Blog von aboehm
 
Eintrag #4, 21.01.2005, 22:04 Uhr

Dummes handeln und es als schlau hinstellen...

Was mich immer aufregt:

Das selbstbewusstsein, dass vielen Leuten in der falschen Situation zu eigen ist.

Zum Beispiel Nr.1: jeder meint, dass Autofahren zu teuer ist, Frechheit, die Steuern immer weiter anzuziehen, das Arbeiten würde sich ja gar nicht mehr lohnen, meckermecker...

Dann setzt man sich ins Auto, lässt es kurz oder manchmal auch länger warmlaufen, fährt die Gänge schön hoch aus, und das auch noch obwohl bereits weiter vorne die Ampel auf Rot ist. Zudem: nur ca. 5% der Autofahrer lassen ihr Gefährt intelligent rollen...

Einsparpotential: mindestens 10 und bis zu 20%.

Zum Beispiel Nr. 2: Ich bin gelernter Versicherungskaufmann. Ich vermiete Zimmer. In diesen sitzen viele Studenten: Schlaue Leute - sollte man meinen.

Was hat das miteinander zu tun? Viel. Einer fragte mich schon im Oktober letzten Jahres, ob er nicht vielleicht ein Angebot von mir bekäme, ich würde bei der besten Versicherung (Stiftung Warentest auf Platz 1, und nicht nur da) arbeiten. Im Dezember wars dann soweit, er bat mich zu sich. Er hatte bereits das Angebot des Vertreters seiner Freundin auf dem Tisch liegen. War kein Problem, mein Angebot war bei der garantierten Summe um über 1500€ besser.
Nach dem Wochenende würde er mir bescheid geben. Kam mir schon komisch vor.
Und er kommt tatsächlich angeschlichen und meinte er hätte es beim Vertreter seiner Freundin gemacht. Was hat der geboten, dass er auf 1500€ Garantierte Leistung verzichtet? Nichts, sie sassen einfach gemütlich beisamen und dass war wohl die 1500€ wert.

Naja, es gibt 100 oder mehr Versicherungen, aber dass sich so viele blöde in Deutschland finden, die auch die schlechten Unterstützen ist schon ein Hammer. Das Betreuungsargument zieht zumindest bei Lebensversicherungen nicht, denn da gibts im Normalfall nicht viel zu betreuen.

Und so erlebe ich das ständig. Den Firmenchef, der für seine Angestellten das schlechtere Angebot nimmt, weil er selbst eine fette Provision von der Konkurrenz bekommt, der kleine Arbeiter, obwohl gerade er es am nötigsten hätte bis zu guten Freunden, die schon immer irgendwo waren und wegen den paar Mücken (vierstelliger Betrag) keinen Aufwand wollen.

Aber wenn man zusammen weg geht an 2,50 Euro rumknausern.

Es gibt 1.000e Beispiele unlogischer, dummer Handlungsweisen. Und wenn man es den Leuten sagt, verteidigen sie es auch noch. Weichen aus oder suchen Fehler bei anderen.

Das war schon immer einfacher.

Unter Verkäufern heisst es: der Mob will geführt und geleitet werden - grob ausgedrückt: er will verarscht werden. Und wer diese Kunst am besten beherrscht, der ist auf der Gewinnerseite.

95% der Bürger lassen sich bei vollem Bewusstsein verarschen. Weil sie zu lack und zu faul sind. Aber jammern, wenn etwas nicht passt...
 

Wer war da?

 
 (64) benno47
 (49) illmerdd
 (36) Mehlwurmle
 (43) Photon
 (47) DJBB
 (45) Gurkenhals
 (??) Wanderfalke
 (??) O.Ton
 (??) Das_Ding
 (44) eledil

... und 19 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick