Blog von wintermute
 
Eintrag #55, 01.03.2005, 08:51 Uhr

dienstag... 11:03

was ich tue, das tue ich. meist nicht richtig, aber manchmal  mit leib und seele, ganz. was ich nicht tue bleibt liegen, wie schnee, und schmilzt dann langsam in der sonne und im verdrängen weg. bis es nur noch eine pfütze auf gefrorenem boden ist. heute morgen hörte ich eine stimme. sie sagte: wie spät ist es? ich sagte: halb sieben, ich gehe, schlaf weiter.
und ich ging.
es gibt keinen besseren kaffee als morgens um viertel vor sieben, auf die bahn wartend. und kleine schneeflocken setzen sich auf dem rand des bechers ab. natürlich ohne deckel. ich habe ein recht darauf, zu kleckern. so wird der becher niemals leer. der kaffe wird nur dünner und kälter. so viele menschen erinnern sich nun daran auf öffentliche verkehrsmittel umzusteigen. ich lasse die erste bahn aus und warte fünf minuten. der kaffee ist inzwischen ein warmer fremdkörper in meinen innereien. er wärmt nicht, er ist nur warm. die hände bleiben kalt und schaufeln den schnee aus den taschen in die luft zurück.
ich greife nach der letzten zigarette, da kommt die bahn.

edit: warum passiert ständig was neues? "der virenschutz wurde gerade aktualisiert. ihr computer ist nun weitgehend geschützt".

edit: dieser blog wird heute nicht mehr fertig. ich fürchte, es gibt zu viel über das ich schweigen kann. meine augen waren wach um sechs. einige nachbarn auch, gegenüber, saßen in der küche, zu zweit. ich saß alleine, trank einen tee und schaute dem schnee zu. es muss in der nacht irgendwann angefangen haben, die flocken sind klein und kommen überall hin. sie lassen sich verwehen, wirbeln um ecken und unter autos. und mal wieder sitze ich vor einem computer und überlege wo ich den nächsten kaffee bekomme. sie schnarcht zwei räume weiter. aber das ist eh vergangenheit. 6:28 ich schalte den wecker aus um die nachrichten nicht zu hören. und stehe plötzlich vor dem spiegel. fange an nachzudenken. während des zähneputzens zu grübeln ist vergebens, denn spätestens mit dem ausspucken sind auch die gedanken gegangen. ab in den ausguss mit euch, gedanken, speichelfäden, zahnpastaschaum. für einen moment überlege ich mir zehn gründe warum dieser tag kein guter tag ist. es sind immer die selben gründe. schon seit wochen.

edit: es möge bitte weiter so doll schneien. ich mag das. es ist wunderbar anzusehen. und macht die welt oberflächlich friedlicher. und das ist schon mehr als jede andere jahreszeit tun kann.

edit: ich bin mir nicht ganz sicher, wer ich wirklich bin. ich bin mir nicht mal sicher, wer ich sein möchte. zum teil weiss ich, wer nicht nicht bin und wer ich niemals sein werde. aber das ist doch nicht genug um es persönlichkeit zu nennen.

edit: und dann sehe ich was andere menschen machen, und möchte ein bisschen so sein wie sie. und ich weiss genau, daß ich das nicht kann. inkonsistenz ist ein böses wort. also bleibe ich dabei still und leise zu bewundern. auch gut. und wenn um eine meinung gebeten wird, dann kann es passieren, daß meine dabei ist. nein, ich sage mit sicherheit nicht immer die wahrheit, oder das was ich dafür halte. aber es fällt mir auch schwer zu lügen. so bleibt meistens nur ein kurzer satz oder ein schweigen mit lächeln und zynisch anmutenden falten um die augen und auf der stirn, die im übrigen immer weiter wächst, und sich ihren weg in richtung hinterkopf freikämpft. aber trotzdem habe ich keine lust, ein image zu entwerfen und dem hinterherzurennen. so viel arbeit, einem selbstentworfenen bild nachzueifern. und ihm gerecht zu werden. denn daran muss man sich dann letztendlich messen lassen, wenn man schon die vorlage gibt. das will ich  nicht, ich will mich nicht messen lassen, nicht vergleichen lassen mit anderen. ich bin nicht die anderen. obwohl... der vergleich mit russell crowe in 'a beautiful mind' hat mir schon geschmeichelt, egal wie unernst es gemeint war und auf welche der marotten es sich bezog.

edit: ich lege mir zwei finger auf die zunge um der wahrheit die ehre zu geben.

edit: endgültig.

edit: ich will schreiben können wie schlafwandeln. wie träumen mit einem anderen zusammenhang als innerer logik.
 

Wer war da?

 
 (??) SashaCrazyHuhn
 (25) davidg92
 (49) mehanik68
 (??) ryk
 (??) Emu99
 (??) klamm
 (??) bluefire
 (??) Macbeth7532
 (36) Zagreus
 (??) cygnus

... und 117 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick