Blog von knotn
 
Eintrag #2, 31.12.2004, 00:25 Uhr

Blackhole4ever

hmm, Licht ist ja auch an Gravitation gebunden, d.h ein Lichtstrahl wird durch die Gravitation gebeugt. Wenn man zum Beispiel einen richtig fetten Laser auf der Erdoberfläche anschaltete, und den parallel zum Boden, also Lotrecht zur Gravitation, leuchten lässt,
dann wird dieser Laserstrahl die Erde umkreisen, und man leuchtet sich selbst auf den Hintern[Ok, etwas übertrieben, aber das Prinzip ist klar]. Vorausgesetzt ich hab mal ne Schneise für den Laser gesäbelt, aber dank der Forstreform ja bald kein Problem mehr.

Also Licht ist zwar Masselos (gloob ick mal)[ich wurde überzeugt, dass Photonen doch Masse besitzen,naja], aber trotzdem an Gravitation gebunden.
Das haben wir ja auch bei den schwarzen Löchern so. Die Haben so eine grosse Masse, und damit so gewaltige Gravitationskräfte, das nicht mal Licht entkommen kann. Deswegen ja auch schwarze Löcher.

Aber eigentlich wollt ich ja zur Zeit...naja, ähnlich wie Licht wird auch Zeit von Gravitation gebeugt, da is irgendwie der Einstein draufgekommen.
Naja vielleicht habt ihr ja schon die Bilder gesehen auf denen es aussieht, als würde eine Bowlingkugel auf nem Trampolin liegen. Die Kugel drückt eben das Trampolin etwas durch.
Diese Trampolin entspricht unserem Raum-Zeit-Kontinuum. Also wenn man eine ganz grosse Masse hat, dann läuft die Zeit in der Nähe der Masse langsamer ab, als weiter weg.

Wir können ja davon ausgehen, das irgendwann nichts mehr existiert, is noch ne Weile hin, also keine Weltuntergangs-Sekten gründen.
Entweder dehnt sich das Universum immer weiter aus, bis sämtliche Energie verbraucht ist, und alles zu nem riesigen, öden, schwarzen, kalten Friedhof wird.
Oder der Big Attractor von dem Hawking spricht, saugt immer weiter Masse ein, bis er die kritische Masse überschritten hat, und sich in ein gewaltiges, alles-verschlingendes schwarzes Loch.

Eigentlich wurscht, was passiert, ich frag mich nur wie würde das alles aussehen, wenn ich einem schwarzen Loch sitzen würde. Die gewaltige Masse verlangsamt die Zeit um mich herum. Könnte ich also dort ewig Leben - wenn micht das schwarze Loch selbst nicht umbringen würde - auch wenn das gesamte Universum schon untergegangen ist. Bleiben einzig und allein die schwarzen Löcher übrig, weil sie die Zeit um sich herum krümmen, vielleicht sogar bis zum Stillstand??
 

Wer war da?

 
 (35) DaPhreak

... und 8 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick