Blog von Taniquentil
 
Eintrag #5, 06.08.2008, 22:16 Uhr

# 5

75,7

Manchmal kann das Wetter wirklich gemein sein. Heute war wieder ein perfektes Beispiel dafür. Ich schwitze bis 17.30 auf der Arbeit (weil ja Mittwoch unser langer Tag ist) und freu mich auf den Feierabend. Die Sonne scheint munter in mein Büro und natürlich auf mein Auto. Manchmal ärgere ich mich, dass ich morgens nicht besser aufpasse und mir nen Parkplatz aussuche, der nachmittags im Schatten liegt.. Naja, Sachen gepackt und runter zum Auto, Sonne strahlt noch immer, als wenn es kein Morgen geben würde. Im Auto fühl ich mich wie ein Grillhähnchen und sehe zu, so schnell wie möglich alle Fenster und das Schiebedach zu öffnen. Auf dem Weg nach Hause bringt zumindest der Fahrtwind ein wenig Abkühlung in das aufgeheizte Auto und ich freu mich auf den Garten. Komme an, lauf schnell hoch um mich umzuziehen und schnappe mir auf dem Weg in die Küche noch ne Mango, damit ich meinen kleinen Abendbrothunger befriedigen kann. Schnipple die schnell, schnappe mir mein Buch, gehe nach draußen und was ist? Wolken. Naja, nicht so schlimm, die gehen weg. Windstill. Naa toll. Die Wolkendecke ist mittlerweile quasi vollkommen und es ist kein Stück vom blauen Himmel mehr zu sehen. Ok denk ich mir, ess ich halt meine Mango auf dem Sofa und gehe jetzt schon laufen. Eigentlich mach ich das ja erst später, weils dann nimmer so warm ist, aber wenn die Sonne sich eh weigert mit mir zu kooperieren, kann ich das auch vorziehen. Ich wieder hoch, mich umgezogen, losgelaufen. Im Dorf wars auch noch angenehm, aber kaum war ich auf dem Feldweg, wer grinst mich da frech an? Richtig, die Sonne. Die hat sich wohl gedacht, mir beim Laufen zugucken zu müssen. Also war ich schon wieder leicht angesäuert, weils dadurch eigentlich viel zu warm geworden ist. Meine Runde hab ich trotzdem mehr schlecht als recht fertig gemacht und mir überlegt, ich könnte mich ja danach noch in den Garten setzen. Aber naja, wie der Tag vorher ja schon verlaufen ist, ist auch daraus nichts geworden. Denn kaum war ich wieder umgezogen, waren wieder Wolken da und zusätzlich hab ich mehr von einem schönen Sonnenuntergang gesehen, als warme Strahlen abzubekommen. Ob das wohl diesen Sommer für mich irgendwann nochmal zeitmäßig klappen wird, dass ichs mir draußen gemütlich machen kann, um doch noch etwas brauner zu werden? Langsam glaub ich nicht mehr dran oder eher daran, dass mich die Sonne verkackeiern will :/

Zumindest ein klitzekleines Erfolgserlebnis hatte ich heute. Ich hab bei meiner Runde ausnahmsweise mal nicht wegen meinem Schäfchen geweint, sondern nur, weil der Bauer das Feld neben mir gemäht hat und ich Mölm ins Auge bekommen habe ;) Trotzdem hab ich schon wieder viel zu viel gegrübelt über Sachen, die ich mir selbst sowieso nicht beantworten kann.Das wird sich aber so schnell nicht ändern..

Du fehlst mir, kleines Sonnenscheinschaf.
 

Wer war da?

 
 (??) TUIT
 (??) Meldar
 (49) Skyfox
 (41) nick123456
 (29) Lekket
 (35) ganjasmuggler
 (27) BlackSliver
 (??) Soturi
 (??) Macbeth7532
 (31) Hoernchen2.0p

... und 5 Gäste
Wer war da?

Blog-Suche

 
ID/Nick